Veranstaltungen

Patientencafé für Herz- oder Lungentransplantierte und Wartelistenpatienten

Mittwoch, 18. Januar 2023
Mittwoch, 10. Mai 2023
Mittwoch, 25. Oktober 2023


jeweils von 17 bis 19 Uhr


Hohlweg 8
45147 Essen
(Am Rande des Uniklinikgeländes)


Wir bitten um Anmeldung über patientenerleben@uk-essen.de

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Mehr Informationen dazu gibt Stella Meijerink

Patientencafés für Nierentransplantierte und Wartelistenpatient*innen

Donnerstag, 20. Oktober 2022
Donnerstag, 09. Februar 2023
Donnerstag, 15. Juni 2023
Donnerstag, 19. Oktober 2023

jeweils von 16 bis 18 Uhr


Margot von Bonin Haus
Hohlweg 8, 45147 Essen
(Am Rande des Uniklinikgeländes)

Wir bitten um Anmeldung über m.rosa-bian@niere-nrw.de

Wir laden Sie herzlich ein zum Austausch mit Nierentansplantierten und Wartelistenpatient*innen. Das Café richtet sich an Betroffene und ihre Zugehörigen. Im Vordergrund stehen Austausch und Ihre Fragen.

Begleitet wird das Angebot von Mario Rosa-Bian und Christian Wolfes. Inzwischen schon seit über 20 Jahren lebt Mario mit einer neuen Niere. Treffender formuliert: Mit einer ihm von einem anderen Menschen nach dessen Versterben geschenkten Niere. Seither engagiert er sich für Organtransplantierte und ihre Belange und teilt seine Erfahrungen – unter anderem im Patientenbeirat des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation. Christian, seines Zeichens passionierter Koch, Wartelistenpatient und ebenfalls Beiratsmitglied, wird seine Perspektive und den ein oder anderen Ernährungstipp inklusive Probier-Leckerei einbringen.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich gerne an unter: m.rosa-bian@niere-nrw.de.

Auskunft dazu gibt Mario Rosa-Bian, Betroffener und Vorsitzender von I. G, Niere NRW e.V.

Erfahrungen teilen. Mut machen. Einander stärken.

2. Selbsthilfetag der Universitätsmedizin Essen

Samstag, 21. Mai 2022

10 Uhr bis 16 Uhr

Lehr- und Lernzentrum

Virchowstr. 163a

45147 Essen
Parkmöglichkeit: Parkhaus 2, Virchowstr. 175


Programm
10:00 Uhr: Check In
10:30 Uhr: Begrüßung

Vorträge:
10:40 Uhr: Placebo- und Nocebo-Effekt: Wie die eigene Erwartung den Behandlungserfolg beeinflusst
11:10 Uhr: Naturheilkunde und Integrative Medizin: Erkenntnisse aus der Mind-Body-Medizin
11:40 Uhr: Patientenzentrierung: aktuelle Themen und politische Entwicklungen

12:00 Uhr: Pause | Imbiss und Markt der Möglichkeiten

Workshop-Runde I:
12:30 Uhr:
1. Gesunde Ernährung – für Sie und den Planeten
2. Sport und Bewegung – fit und gesund durch den Alltag
3. Ran an den Konflikt: Krisengespräche in Selbsthilfegruppen
4. Spurensuche mit kreativen Methoden: Meine Stärke

Vorträge:
13:15 Uhr: Gelungene Kommunikation im Arztgespräch aus Sicht von Patient:in und Behandler:in
13:45 Uhr: Aktuelle Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Post-COVID-Ambulanz
14:15 Uhr: Selbsthilfe an der Universitätsmedizin Essen

Workshop-Runde II:
15:00 Uhr
1. Gesunde Ernährung – für Sie und den Planeten
2. Sport und Bewegung – fit und gesund durch den Alltag
3. Ran an den Konflikt: Krisengespräche in Selbsthilfegruppen
4. Spurensuche mit kreativen Methoden: Meine Stärke

15:45 Uhr: Verabschiedung und musikalisches Ende

Auskunft dazu gibt Stella Meijerink

2. Tag zu Organspende und Transplantation

Samstag, 20. November 2021

Die aufgezeichneten Vorträge und Kurzvideos finden Sie hier.

Mit dem zweiten Tag zu Organspende und Transplantation hatten Sie auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, digital mit uns über das Videokonferenzprogramm Zoom in den Austausch zu kommen.

In Vorträgen, Fragerunden und organbezogenen Workshops beantworteten Expertinnen und Experten Ihre Fragen zu Themen wie Corona und Transplantation, Bewegung und Sport bei Transplantation oder Organspende.

Auskunft dazu gibt Stella Meijerink

„Besuch im Schuhkarton“

Die Aktion beginnt am Dienstag, 10. November 2020 und läuft während der Corona-bedingten Besuchseinschränkungen.

Die Universitätsmedizin Essen startet erneut ihre Aktion „Besuch im Schuhkarton“. Angehörige und Freunde, die ihre Liebsten derzeit wegen des erneuten Corona-Besuchsverbots nicht persönlich sehen können, sind wieder eingeladen, kleine Päckchen (ca. 40 x 30 x 13 cm) zusammenzustellen. Nach 24-stündiger Quarantäne werden diese an die Patientinnen und Patienten verteilt.
Profitieren können Patientinnen und Patienten an allen Standorten: Universitätsklinikum, Ruhrlandklinik, St. Josef Krankenhaus Werden und Herzchirurgie Huttrop.
Die Abgabe der Pakete findet ausschließlich vor dem Institut für PatientenErleben (IPE) und nur nach vorheriger Terminabsprache unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen statt.
Hinweis:
Wir bitten um Verständnis, dass aus hygienischen Gründen keine Pakete an Intensivpatientinnen und - patienten verteilt werden können.

Die Päckchen müssen gut lesbar mit folgenden Informationen versehen sein:
Vor- und Nachname der Patientin/ des Patienten
Geburtsdatum der Patientin/ des Patienten
Klinik, in der sie/er behandelt wird

Als Inhalt sind beispielsweise denkbar:
Zeitschriften, Bücher, kuschelige Socken, Fotos, Briefe, Grußkarten, Schokolade oder andere (haltbare) Leckereien

Die Päckchen dürfen keinen Alkohol und keine gefährlichen oder zerbrechlichen Gegenstände beinhalten. Wertgegenstände wie Bargeld, Handys, Tabletts oder Schmuck sind ebenfalls unzulässig. Außerdem müssen die Päckchen ordnungsgemäß verschlossen sein. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Diebstahl, Verlust oder Beschädigung der Pakete oder des Inhalts keine Haftung übernommen werden kann, mit Ausnahme vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns der Mitarbeitenden der einzelnen Standorte.



Auskunft dazu montags bis freitags 8:30 bis 16:00 Uhr